home

  anfahrt

  kontakt

  impressum

 

Zwänge

Heute weiß man, dass deutlich mehr Menschen unter Zwängen leiden, als ursprünglich angenommen wurde. Zwangsstörungen führen häufig zu einer massiven Beeinträchtigung des Alltags und zu starkem Leidensdruck.


Zwangshandlungen

Sie müssen bestimmte Handlungen (z.B. Waschen, Zählen, Kontrollieren) immer wieder durchführen, obwohl Ihnen bewusst ist, dass die Wiederholungen übertrieben oder unbegründet sind. Ihr Lebensalltag wird durch den gedanklichen und zeitlichen Aufwand erheblich eingeschränkt.

Zwangsgedanken

Sie leiden unter sich immer wieder aufdrängenden und quälenden Gedanken, Impulsen oder Vorstellungen, die ihnen unangemessen erscheinen, die sie aber trotzdem nicht unterdrücken können.

Sie möchten wieder freier handeln und denken können.

Hauptbaustein in der Behandlung von Zwängen sind Expositionsverfahren. Darüber hinaus ermöglichen kognitive Methoden eine realistische Neubewertung der angstbesetzten Situationen. Zwänge sind mit Verhaltenstherapie gut behandelbar.